Palliative Care für Pflegefachkräfte

Unser Kursangebot

Die zertifizierte Fortbildung „Palliative Care für Pflegefachkräfte“ findet nach dem Curriculum von Kern, Müller, Aurnhammer* statt. Der Basiskurs ist von der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) anerkannt, geprüft und zertifiziert*. Die Zusatzqualifikation richtet sich an Gesundheits- und Krankenpfleger sowie Altenpfleger mit dreijähriger Berufsausbildung.


dgp logo


Ziel des Kurses ist, Pflegepersonal darin zu schulen, die Lebensqualität chronisch unheilbar kranker Patienten zu verbessern und möglichst lange zu erhalten. Dies erfordert neben einer symptomorientierten, kreativen und individuellen Pflege auch eine Sensibilisierung für die besonderen Bedürfnisse palliativer Patienten und ihrer Angehörigen. Ferner geht es in dem Kurs darum, die Themen Sterben, Tod und Trauer im Team offen zu reflektieren und einfühlsam zu kommunizieren.

Der Kurs umfasst 160 Unterrichtseinheiten und kann nur als Gesamtkurs gebucht werden.

Kursinhalte

• Palliativmedizin und Hospizarbeit
• Palliativpflegerische Möglichkeiten
• Schmerztherapie u. Symptomkontrolle
• Krankheitsbilder
• Krankheitsbewältigung
• Gesprächsführung
• Umgang mit Angehörigen
• Berufliches Selbstverständnis
• Teamarbeit
• Ressourcenorientierte Arbeit
• Ethische Fragestellung
• Umgang mit Sterben, Tod und Trauer

Inhouse-Schulungen

Inhouse-Schulungen bieten neben wirtschaftlichen Vorteilen die Möglichkeit, Kursinhalte und -zeiten auf die Ansprüche und Gegebenheiten der Krankenhäuser und Pflegeinrichtungen zuzuschneiden. Wir sind flexibel, auch was die Schulungseinheiten betrifft.

Ein weiterer Vorzug ist die gleichzeitige Schulung einer größeren Gruppe Pflegender, die sich anschließend austauschen und stützen können. Die erworbene Haltung ermutigt die Pflegenden, ihr Wissen gezielt so einzusetzen, dass die Ressourcen im Haus entdeckt und nachhaltig genutzt werden.

Darüber hinaus ist es uns ein Anliegen, die Pflegenden in den Einrichtungen zu unterstützen, das hohe Arbeitspensum und die psychosoziale Belastung so zu bewältigen, dass eigene Kraftquellen persönlich und im Team erschlossen werden.

Gerne setzen wir Schwerpunkte oder modulieren auf die Einrichtungen abgestimmte Schulungen und Fortbildungen.

* Diese Kurse entsprechen den festgeschriebenen Anforderungen an die berufliche Qualifikation von Pflegenden im Rahmen der jeweiligen Palliativversorgung. Geregelt ist dies in den gesetzlichen Bestimmungen und in den darauf getroffenen Vereinbarungen nach § 39 a I S.4, II S.6, 132d i.V.m. § 37 b SGB V. Die Kursleiterin, Susanne Gaedicke, ist nach dem Basiscurriculum zertifiziert.